Die Nazibürger planen die undemokratische Machtübernahme

Im Berliner Stadtteil Marzahn soll eine Flüchtlingsunterkunft gebaut werden. Dagegen gehen – wie zu erwarten war – die Nazis auf die Straße. Sie kommen aber nicht alleine. Sie haben es, indem sie so tun als ob sie ganz normale unpolitische Bürger sein, geschafft einen Teil eben dieser ganz normalen unpolitischen Bürger mit auf die Straße zu holen. Sie nennen sich dann „Bürgerbewegung Marzahn“.

Ich bin seit einigen Tagen auf der Facebookseite dieser Bürgerinitiative aktiv und lese die Posts mit und kommentiere teilweise. Ich tue das um mit den Leuten ins Gespräch zu kommen, da ich glaube, dass ein Dialog ist wichtig. Dabei bringe ich nach Möglichkeit Fakten und Zahlen einfach verständlich ins Gespräch um etwas gegen die gezielte Desinformation und Angstmache vor Flüchtlingen die dort stattfindet zu tun.

Wenn man die Posts der Veranstalter der Bürgerinitiative ließt, zeigt sich jedoch dass es ihnen eigentlich nicht um Flüchtlingsheime geht – es geht ihnen viel mehr um die Übernahme der Macht in Deutschland durch Proteste auf der Straße. Als Vorbild haben sie sich den Umsturz 1989 in der DDR genommen. 

Das ist auch der Grund warum „Wir sind das Volk“ gerufen wird. Eindeutigere Hinweise auf die Pläne als diesen Ruf bieten die Posts der sogenannten „Bürgerbewegung Marzahn“:

So zu lesen am 11. Dezember

Die vollkommen unpolitische „Bürgerbewegung“ will also die Leute mobilisieren für ihre Zwecke auf die Straße zu gehen und arbeitet dafür an Konzepten.

Die initiale Vermutung der Kommentatoren ging nach diesem Post dahin, dass es in Richtung eines Wahlaufrufes für die auf den „Bürgerdemos“ vertretenen Parteien (also NPD, Die Rechte und teilweise auch AfD) handelte. Das wurde aber verneint. Stattdessen gab es diese recht klare Aussage:

Diese Posts belegen – auch wenn es nicht direkt genannt wird – ziemlich klar was der eigentliche Plan dieser „Nein-Zum-Heim“-Bewegungen und vermutlich auch der WaDeHaDeDuDeDah-Demos ist.

Sie wollen nichts anderes als das undemokratische und politikverdrossene Potential in der Republik bündeln, hinter sich auf die Straße bringen um so die Macht an sich reißen. 

Da freut man sich doch dass diese Bewegungen nicht vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

Was kann man nun aber tun, damit diese dystopische Vision nicht Realität wird? Was hilft ist denke ich, ebenfalls mit den Leuten zu reden, die die Nazibürger mobilisieren wollen. Das kann man – wenn man solche Leute im eigenen Umfeld hat – durch persönliche Gespräche tun oder aber durch ganz sachliches Teilnehmen an den Diskussionen auf Facebook. Was – wenn man selbst aus der Gegend kommt – natürlich auch immer hilfreich ist, ist der Besuch der Gegendemonstrationen oder -kundgebungen.

Update: Die „Berliner-Bürgerinitiativen“ (sic!) werden jetzt selbst auch deutlicher was sie eigentlich wollen. Sie haben ein Positionspapier erarbeitet. Darin distanziert man sich von den Demokraten und bezweifelt, dass ein Wandel „in diesem (politischen) System“ möglich ist.  Man distanziert sich auch von keiner politischen Kraft – ausdrücklich auch nicht von der NPD oder anderen Nazi-Parteien. Ohnehin gibt es auch gut dokumentierte personelle Überschneidung zwischen Bürgerbewegung Marzahn, NPD und der rechtsextremen Partei „Die Rechte“.

Die Bürgerinitiative Marzahn gibt weitere Ausführungen zu dem Positionspapier in denen es heißt „Das heißt nicht zwangsläufig, dass wir hier eine gewalttätige Revolution lostreten wollen“. Wohlgemerkt steht dort „Das heißt nicht zwangsläufig“ was in anderen Worten bedeutet, wahrscheinlich wollen wir genau das, wenn sich nicht ein anderer Weg findet.

BI-Marzahn-will-nicht-zwangsläufig-eine-gewalttätige-Revolution

Warum werden die nochmal nicht vom Verfassungsschutz beobachtet?

Advertisements

Über kenny1987

Hallo Leute, ich bin kenny. Ich studiere momentan Informatik und werde über alles interessante was mir so über den Weg läuft bloggen. Seien es irgendwelche News oder aktuelle Entwicklungen von meinen Anwendungen. Viel Spaß :)
Dieser Beitrag wurde unter Nicht kategorisiert abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Nazibürger planen die undemokratische Machtübernahme

  1. Pingback: Das Ende des braunen Winters in Berlin Marzahn | Kennys blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s