Warum die GDL streikt

Ab dem morgigen Donnerstag (6. Nov 2014) wird die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) in den längsten Streik der Geschichte bei der Deutschen Bahn treten. Das wird dazu führen, dass der Personentransport auf der Schiene in Deutschland bis Montag, also für vier Tage, stark eingeschränkt sein wird bzw. in weiten Teilen zum Erliegen kommt.

Aber warum streikt die Gewerkschaft überhaupt? Es geht auch, aber nicht hauptsächlich um mehr Geld. In den Medien wird kolportiert, es ginge um die Machtgelüste des Gewerkschaftsführers Claus Weselsky. Man geht beim Focus sogar soweit, tendentiös darüber zu berichten wo und wie er wohnt.

Um zu verstehen, warum die GDL streikt muss man wissen, dass es zwei Gewerkschaften gibt, die das Personal, dass für den Zugverkehr zuständig ist vertreten. Neben der GDL, deren 34’000 Mitglieder zu mehr als 50% Lokführer sind, gibt es auch noch die Eisenbahn- und Verkehrsgesellschaft (EVG), die mit ca. 210’000 Mitgliedern ein breiteres Berufsspektrum rund um die Eisenbahn vertritt.

Bei der GDL ist neben Lokführern auch anderes Zugpersonal vertreten. Es verhält sich aber so, dass die von der GDL mit der Bahn getroffenen Vereinbarungen nur für die bei ihr organisierten Lokführer gelten. Die Bahn möchte nicht mit der GDL über die Arbeitsbedingungen des restlichen bei ihr organisierten Zugpersonals verhandeln.

Die Bahn begründet das damit, dass der größere Teil des Zugpersonals bei der EVG organisiert ist und dass sie für eine Berufsgruppe nicht mehrere Tarifverträge abschließen möchte. Dabei wird sie von der derzeitigen Bundesregierung unterstützt. Diese Position will die GDL wiederum nicht hinnehmen, da es sonst für das bei ihr organisierte Zugpersonal keinen Sinn mehr macht Mitglied in dieser Gewerkschaft zu sein. Ein Wechsel allen Zugpersonals zur EVG scheint auch keine Option zu sein, da diese Gewerkschaft seitens der GDL oftmals als zu verhandlungsschwach gegenüber der Deutschen Bahn kritisiert wird.

Und so streiten Bahn und Gewerkschaft der Lokführer seit Wochen darüber, ob die GDL das bei ihr organisierte Personal in Verhandlungen vertreten darf oder nicht.

Eines noch – da die Streiks zu großen Unannehmlichkeiten führen und somit die Gemüter (auch meines )erhitzt werde ich unter diesem Beitrag nur solche Kommentare freischalten, die nicht dazu dienen Position in diesem Streit zu beziehen. Ich hoffe, ihr versteht das.

Update: Hier gibt es noch Informationen zu dem fragwürdigen Gebahren einer der EVG-Vorgängergewerkschaft Transnet.

Advertisements

Über kenny1987

Hallo Leute, ich bin kenny. Ich studiere momentan Informatik und werde über alles interessante was mir so über den Weg läuft bloggen. Seien es irgendwelche News oder aktuelle Entwicklungen von meinen Anwendungen. Viel Spaß :)
Dieser Beitrag wurde unter Nicht kategorisiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s